großes Bild mit einem Klick ausblenden.

SOLTAUER KAMMERMUSIKEN 2018/2019

Das erste Konzert unserer Reihe am 27. September 2018 findet  in der Lutherkirche in Soltau statt. Es spielt das Dudok Kwartet aus Amsterdam. Die jungen Musiker erspielten sich zahlreiche Preise, zuletzt 2018 den renommierten Borletti-Buitoni Trust Award. Von 2009-2011 studierten sie an der Musikhochschule in Köln beim Alban Berg Quartett, danach folgten Studien bei Marc Danel an der "Dutch String Quartet Academy" . Höhepunkte in der Saison 2015/2016 waren Auftritte im Concertgebouw in Amsterdam und im Konzert-haus in Wien. Das Programm des Abends in der Lutherkirche beinhaltet Quar-tette von Leos Janacek, Ludwig van Beethoven und Bearbeitungen für Streich-quartett von de Machaut, des Prez und Gesualdo.

Das zweite Konzert am 25. Oktober 2018 gestalten der Cellist Lachezar Kostov und der Pianist Viktor Valkov. Wir erinnern uns noch gut an ihren Auftritt vom Oktober 2014 in der Waldmühle, als Herrn Kostov sein wertvolles Cello auf dem Flug nach Hamburg verloren ging und er auf einem Leihcello dennoch wundervoll spielte. Beide Künstler lernten sich während des Musikstudiums in Sofia kennen und gingen zu weiterführenden Studien nach Amerika. Die Wahl-New Yorker traten mehrfach in der Carnegie Hall auf. Beide gewannen zahlrei-che internationale Preise. Inzwischen musizieren sie gemeinsam seit mehr als zehn Jahren und sind entsprechend perfekt aufeinander eingestellt. Sie spielen Duos von Boccherini, Beethoven, Liszt und Dmitri Schostakowitsch, dessen frühe Cellosonate dem "cantabilen Ausdrucksgehalt" eines der schönsten Denkmale in der Celloliteratur setzt. Es ist ein Bekenntnis zur klassisch-romantischen Formtradition.
Das Konzert findet in der Aula des Gymnasiums Soltau statt.

Im dritten Konzert am 15. November 2018 tritt das Trio Ovide auf. Frau Goicea haben wir schon 2015 im Duo Klavier und Violine erlebt, Marie Rosa Günter und Stanislas Kim sind hier 2016 im Duo von Klavier und Cello aufgetreten. Ioana Cristina Goicea wurde zunächst an den Hochschulen für Musik und Theater in Rostock und Leipzig ausgebildet. Jetzt absolviert sie einen Masterstudiengang in Hannover. Sie gewann erste Preise beim internationalen Brahms-Wettbewerb in Pörtschach, in Fermo sowie im Kloster Schöntal. Sie spielt eine Geige von Giambattista Guadagnini, Parma 1761, die von der deutschen Stiftung Musikleben zur Verfügung gestellt wird. Herausragende Erfolge erzielte auch das Duo Günter / Kim. Die leidenschaftlichen Kammermusiker gewannen Preise bei internationalen Wettbewerben wie dem " 8th International Swedish Duo Competition " und dem " 12e Concours International de Musique de Chambre de Lyon ". Das Trio spielt Kompositionen von Mozart, Debussy, Beethoven und Schostakowitsch.
Spielstätte ist die Aula des Gymnasiums Soltau.

Im vierten Konzert am 17. Januar 2019 tritt die georgische Pianistin Lika Bibileishvili auf. Mit zehn Jahren besuchte sie die Klavierklasse von Prof. Medea Shaladze an der georgischen Universität der Künste in Batumi. Während des Studiums in Georgien gab sie schon zahlreiche Konzerte. Im Alter von zwölf Jahren spielte sie das erste Klavierkonzert von Rachmaninow, mit vierzehn Jahren das zweite Klavierkonzert von Camille Saint-Saens. 2008 begann sie ein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in München. Besonders die intensive Arbeit mit Volker Banfield hat ihre musikalische Entwicklung maßgeblich beeinflusst und inspiriert. 2015 erhielt die Musikerin den Master-Abschluss mit Auszeichnung. Wir dürfen gespannt sein auf ein außergewöhnliches Konzerterlebnis mit Werken von Debussy, Ravel, und Liszt.

Das Notos Quartett spielte zuletzt im November 2012 in Soltau und hat seinen neuerlichen Auftritt hier am 21. Februar 2019. Das Quartett gilt als eine " der herausragenden Kammermusikformationen der Gegenwart " (Fono Forum 09/2017). Publikum wie Kritiker bewundern besonders den "Sinn für die Balance und das Zusammenspiel, welcher jedes Detail der Komposition hörbar macht", wobei es "die Zuhörer mit den innig gespielten Tönen direkt ins Herz trifft". Seit seiner Gründung 2007 erhielt das Quartett sechs erste Preise bei internationalen Wettbewerben. 2017 gewannen die Musiker den Echo Klassik, zu dem Zeitpunkt ein renommierter deutscher Musikpreis, als Nachwuchskünstler des Jahres. In Reaktion auf die Echo Pop-Verleihung 4/2018, wobei ein Album mit antisemiti- schen und menschenverachtenden Texten ausgezeichnet wurde, gaben die Musiker des Notos Quartetts als erstes Ensemble ihren Preis zurück. Nach Rückgabe der Preise durch weitere namhafte Künstler schaffte der Bundesverband Musikindustrie die Marke Echo komplett ab. Das Programm der Musiker für Soltau enthält Werke von Mozart, Françaix und Brahms.
Das Konzert des Notos Quartetts wird ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Stadtwerke Soltau.

Das letzte Konzert der Saison 2018/2019 wird am 21. März 2019 von den Hamburg Chamber Players präsentiert. Das Ensemble spielt bei seinen Auftritten in unterschiedlichen Formationen von Klavier solo über Duos mit Klavier plus Geige bzw. Cello bis zu Streich- oder Klaviertrios. Am Abend in Soltau sind ein Duo für Violine und Viola von Alessandro Rolla sowie drei Streichtrios von Thierot, Schubert und Mozart zu hören. Bei Mozarts Kompositionen handelt es sich um Bearbeitungen von Arbeiten aus Bachs Feder. Ian Mardon, künstlerischer Leiter der Chamber Players, gibt regelmäßig Konzerte als Solist und Kammermusiker in Nordamerika und Deutschland, hat in Halifax und Boston studiert und spielt eine der hervorragenden Violinen von J.B. Guadagnini von 1775. Julia Mensching studierte an der Hochschule für Musik in Hamburg. 2006 beendete sie ihr Studium in Frankfurt, wo sie sich auch der Barockbratsche widmete, mit dem Diplom. Meisterkurse bei Tabea Zimmermann u.a. rundeten ihre Ausbildung ab. Sie spielt auf einer von ihr selbst gebauten Bratsche. Der Cellist Rolf Herbrechtsmeyer studierte in Hannover, Düsseldorf und London. Für ihn ist es wichtig, seine Liebe zur Musik als Cellolehrer weiterzugeben. Er spielt ein zeitgenössisches Cello von Reinhard Fischer aus Hamburg.

Alle Konzerte finden, mit Ausnahme des ersten (Lutherkirche Soltau) in der Soltauer Bibliothek Waldmühle statt.











                          ©  2016 Kulturverein Soltau e. V.